www.Teileshop.de/parts/Elektrik

Öffnungszeiten BC Regensburg: Zur Zeit Montags Dreibandtraining und Mittwochs Training für Anfänger jeweils ab 18:00 Uhr. Im Zweifelsfall vorher anrufen.
Montag bis Samstag : meist 13:30 - 22:00 Uhr, d.h. nur wenn ein Mitglied im Verein ist! Sonntag: meist 13:30 - 18:00, wenn ein Mitglied im Verein ist.

Richard Fuchs ist überraschend verstorben

Unser langjähriges und verdientes Mitglied Richard Fuchs ist mit 75 Jahren am 16.06.2019 unerwartet von uns gegangen. Das ist ein sehr großer Verlust für seine Familie, seine Freunde, dem Billardclub Regensburg 1926 e.V. (BCR), wie auch den Verbänden Bayerischer Billardverband, Bayerischer Landessportverband und der Deutschen Billardunion. Auf all diesen Ebenen war er zu Lebzeiten sehr aktiv gewesen und hat sich für den Billardsport sehr verdient gemacht. Richard war seit vielen Jahrzehnten eine Institution im Billardsport in Bayern und über die Bayerischen Grenzen hinaus. Der Verband und nicht zuletzt sein Club sind Richard zu großem Dank verpflichtet.

 Richard hat seine Liebe zum Billardsport durch seinen Vater Max Fuchs entdeckt. Als einarmiger, aktiver Billardspieler hat er Richard in jungen Jahren zum Carambolage-Billard geführt. Richard war mehrfacher Bundesmeister im Cadre 35/2, 52/2 und Einband, und war auch in den Disziplinen am großen Billardtisch und in der Bundesliga sehr erfolgreich. Sein Talent hat er an seine Kinder (Tochter und Sohn) weitergegeben, wobei sein Sohn neben Bundesligaeinsätzen auch an Jugendeuropameisterschaften teilgenommen hat.

 Richard war 15 Jahre Vorsitzender des BCR und noch viele Jahre mehr in der Vorstandschaft tätig. Ohne ihn wären die Erfolge des Clubs nicht möglich gewesen. Im Verband war er jahrelang Lehrwart und hat viele Lehrgänge und Übungsleiterausbildungen durchgeführt. Er gehörte zu den Wenigen mit einer Trainer A Lizenz.

Viele heute aktive Spieler verdanken ihm die Liebe zum Billard und ihre Erfolge. Als Lehrer hatte er auch die nötige Qualifikation, Wissen zu vermitteln. Mit seiner Frau Heidi an seiner Seite und ihrem Verständnis für seine Leidenschaft hat er eine Menge für den BC Regensburg erreicht und auch in schweren Zeiten das Bestehen des Vereins gesichert. Sein Leben bestand jedoch nicht ausschließlich aus dem Billardsport, er war zudem ein leidenschaftlicher Orchideenzüchter, Philatelist und Hobbykoch.

Von seinen Billardkollegen war er immer sehr geschätzt und jeder hatte sich gefreut, wenn er bei einer Meisterschaft die Gelegenheit hatte gegen ihn anzutreten. Was aber auch dazu führen konnte ihm beim fehlerfreien Spiel zusehen zu dürfen jedoch selbst nicht zum Zuge zu kommen.

Es gäbe sicher noch sehr viel über Richard zu sagen, über seine Leistungen, sein Engagement lokal, regional und national.  

Man kann sein Werk nicht genug würdigen. Ein ganz Großer ist von uns gegangen, wir werden ihn sehr vermissen.

Tay-Dien Truong gewinnt 1. German Grand Prix

Unser bayerischer Meister, Tay-Dien Truong, macht seinem Titel alle Ehre und gewinnt den 1. German Grand Prix in Wedel.

Tay-Dien Truong - Bayerischer Meister im Dreiband 2019

Am 25. und 26 Mai 2019 fand die bayerische Meisterschaft im Dreiband statt. Austragungsort durfte dieses Jahr wieder Regensburg übernehmen.
Aufgrund von Krankheit konnte der aktuelle Titelträger, Wolfgang Zenkner, nicht teilnehmen und machte somit Platz für unseren regensburger Spieler Tay-Dien Truong. 
Nach zwei spannenden Wettkampftagen stand der neue bayerische Meister fest. Tay-Dien Truong aus Regensburg konnte sich gegen die restlichen Spieler durchsetzen und sich so den 1. Platz sichern. Auf Platz Zwei hat es Joachim Back von ATSV Erlangen geschafft. Der dritte Platz ging wieder nach Regensburg, Roman Bachmaier konnte sich noch auf das Treppchen spielen.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Spielern, Schiedsrichtern, der Turnierleitung, Gästen und den Menschen im Hintergrund.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft Dreiband

Die Königsdisziplin in Regensburg

Dieses Wochenende findet am Samstag den 25. Mai ab 13 Uhr und am Sonntag den 26. Mai ab 11 Uhr die Bayerische Meisterschaft im Dreiband bei uns im Club statt. Teilnahmeberechtigt sind neben dem Titelverteidiger (Wolfgang Zenkner), die Bezirksmeister sowie die bestplazierten aus der Grand Prix Wertung. Für Regensburg sind Thomas Wagner und Roman Bachmaier am Start. Wir freuen uns auf hochklassiges Dreiband, spannende Partien und viele Zuschauer in unserem Club. Für alle die nicht live dabei sein können gibt es die Ergebnisse hier.

10. Februar 2019: Schwache Vorstellung

2:6 gegen den BC München

Nach 4 Spielen ohne Niederlage ist unsere kleine Serie überraschend gegen den Abstiegskandidaten aus der Landeshauptstadt gerissen. Nur Tay-Dien spielte noch ordentlich, aber die anderen Drei erwischten einen rabenschwarzen Tag. 0,65 Mannschafts-GD sprechen eine deutliche Sprache. Damit haben wir den Abstiegskampf in der Liga unfreiwillig sehr spannen gemacht. Mit Heilbronn, München, Kassel und Gelnhausen liegen vier Mannschaften innhalb von 3 Punkten.

9. Februar 2019: "Nur" Unentschieden

4:4 gegen den BC Osterhofen

Nach 3 Siegen in Folge mussten wir uns gegen den Aufsteiger mit einem Unentschieden zufrieden geben. Auf den Brettern 3 und 4 konnte Tom in einer doch eher schwachen Partie am Ende knapp gewinnen. Christian machte am Anfang einen guten Eindruck, in der zweiten Hälfte musste er seinen Gegner aber vorbeiziehen lassen.

Für den Höhepunkt des Spieltages sorgte dann Tay-Dien. Mit einer bärenstarken Leistung gewann er 40:12 in 25 Aufnahmen und stellte damit auch seine neue persönliche Bestleistung auf. Roman kam in einer Kampfpartie nie richtig ins Spiel und musste sich am Ende mit 32:40 in 40 Aufnahmen geschlagen geben.

Heimwochenende Bundesliga

Nach den beiden Auswärtssiegen geht es mit einem Hiemwochenende für unsere Bundesligamannschaft weiter. Am Samstag den 9. Februar ab 14 Uhr ist der BC Osterhofen zu Gast und am Sonntag den 10. Februar ab 11 Uhr der BC München.

3. Februar 2019: 3. Quali zur Bayerischen

Tay-Dien wird Zweiter - enge Gesamtwertung

Die Gruppenphase am ersten Tag brachte doch einige Überraschungen. Tom erreichte nur einen Sieg und kam knapp als Gruppendritter weiter. Auch Tay-Dien musste gegen Tobi Buchner Federn lassen. Nur Roman überzeugte mit 3 Siegen und dem mit Abstand besten Durchschnitt der 12 Teilnehmer.

Dies hatte zur Folge, dass alle 3 Regensburger in die gleiche Schiene der KO-Phase kamen und gegeneinander antreten mussten. Im Viertelfinale gewann Tom gegen Roman und im Halbfinale dann Tay-Dien gegen Tom. Im Finale war Tay-Dien dann gegen einen stark aufspielenden Christian Bichler ohne Chance.

Die Gesamtwertung vor dem letzten Qualiturnier ist nun außerordentlich spannend. 7 Spieler liegen zwischen 24 und 32 Punkten von denen sich 6 qualifizieren werden. Danach folgen noch 2-3 Spieler mit Aussenseiterchancen. Alle Ergebnisse und die Gesamtwertung findet ihr hier.

27. Januar 2019: Und weiter geht's

6:2 beim CV Kassel

Der dritte Sieg im dritten Auswärtsspiel in Folge. Dieser war eher zu erwarten. Der Gegner war ohne Legionäre angetreten und damit unserer ausgeglichenen Mannschaft unterlegen.

Christian und Tom waren beide kaum in Gefahr und konnten ihre Partien problemlos in 47 bzw. 48 Aufnahmen gewinnen. Auch Tay-Dien konnte einen klaren Sieg einfahren (40:22 in 46 Aufnahmen), so dass die Niederlage von Roman letztendlich bedeutungslos war.

Nachdem wir uns zwischenzeitlich schon an den Abstiegsplätzen orientieren mussten, haben wir dank der drei Auswärtssiege in Folge und der neuen drei Punkte-Regelung mit den unteren Tabellenplätzen nichts mehr zu tun. Als Vierter können wir dem Rest der Saison beruhigt auf und zu kommen lassen.

26. Januar 2019: Überraschender Sieg

6:2 beim BC Hilden

Zum Rückrundenstart konnte unsere Bundesligamannschaft einen überraschenden Auswärtserfolg landen. Insbesondere nach einer so langen Anreise ist es oft schwierig seine Leistung abzurufen. Am vergangenen Samstag gelang dies perfekt.

Mit zwei Siegen auf den Brettern 3 und 4 wurde der Grundstein gelegt. Tom dominierte seinen Gegner von Anfang und konnte problemlos gewinnen (40:31 in 48 Aufnahmen). Ein kleiner Durchhänger in der Mitte der Partie verhinderte einen noch deutlicheren Sieg. Christian dagegen hatte es mit einem anfangs stark spielenden Gegner zu tun. In der 22 Aufnahme leitete er mit einer 7er Serie die Wende ein. Überraschend klar gewann er letztendlich 40:32 in 50 Aufnahmen.

Damit fehlte auf den Brettern 1 und 2 noch ein Unentschieden. Schnell wurde klar, dass Tay-Dien gegen den Altmeister Thomas Wildförster keine Chance hat. Am Ende hieß es 25:40 in starken 30 Aufnahmen für den Hildener. In der Spitzenpartie konnte sich Roman mit einer 8er Serie vor der Pause absetzen. Danach entwickelte sich eine klasse Partie. Dieter Großjung kommt mit 3 Serien (5, 6 und 7) zurück, aber Roman hält dagegen. In der 28 Aufnahme hat er den ersten (leichten) Matchball. Nachdem er den ausließ und danach noch ein "Traumloch" fand, wurde es noch einmal eng. Auch Großjung vergab dann noch einen Matchball (Endstand 40:39 in 32 Aufnahmen).

13.1.19: Oberlia - Niederlagen zum Auftakt

2:6 und 2:6 beim ATSV Erlangen

Nachdem bereits die Bundesligapartie in Erlangen verloren ging, gab es auch im Duell der zweiten Mannschaften keine Punkte für uns. Einzig David Nürnberger konnte mit zwei starken Partien überzeugen (40 in 43 und 37 in 50 Aufnahmen). Gerd, Ulli und Cara konnten ihr Leistungsvermögen noch nicht abrufen.

Das Spiel gegen Kempten wurde aufgrund der Wetterverhältnisse kurzfristig verlegt.